0 Studierende/r

Die Arbeitslosigkeit ist für viele Menschen eine Demütigung, die das Gefühl des ausgegrenzt seins nach sich zieht. Dem Gefühl des ausgegrenzt seins folgen die Existenz- und Zukunftsängste, zumindest für viele. An diesem Abend werden die Perspektiven von Arbeitslosen speziell auch der der Jugendlichen angesprochen. Dies besonders unter dem Aspekt geistiger Impulse, die hinter dem Schicksal der Arbeitslosigkeit verborgen sind. Ist diese „geistige Lernaufgabe“ begriffen, wird sich vieles mit und ohne homöopathische Hilfe verändern können, wenn derjenige es wirklich will.

Dozent

15,00 €